Weiße Gerbera
ZahnarztpraxisDr. ChristianBARTSCH

Wir brauchen Richtlinien und Ihre Mithilfe um einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten

Telefonische Anmeldung:

Bitte melden Sie sich in jedem Fall (auch akute Schmerzfälle) bei uns telefonisch an um lange Wartezeiten zu vermeiden! Wir halten Schmerzzonen für Sie frei, dennoch sind diese Kappazitäten schnell ausgeschöpft und wir müssen Schmerzpatienten dazwischen schieben. Deshalb ist es sehr wichtig vorher anzurufen, damit wir Ihnen sagen können, wann es zeitlich am besten ist vorbeizukommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Termine, die nicht eingehalten werden können:

Wenn Sie einen Termin nicht einhalten können, bitte geben Sie uns mindestens 24 Std. vorher bescheid. An Patienten, die dreimal unentschuldigt einen Termin nicht eingehalten haben, können wir leider aus Zuverlässigkeitsgründen und aus Fairness anderen Patienten gegenüber keine weiteren Termine vergeben. Dies wird dokumentiert, so wie alle Abläufe in der Praxis. Bitte haben Sie Verständnis!

Anamnese:

Bitte teilen Sie uns unverzüglich mit, wenn sich etwas an Ihrem Gesundheitszustand verändert hat (z.B. Medikamente, Allergien, HEP B, Endokartitisprophylaxe, Schwangerschaft,...). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in unserer Praxis alle 2 Jahre den Anamnesebogen aktualisieren. Diese Informationen dienen Ihrer und unserer Gesundheit. Hiermit gehen wir der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts und der Dokumentationspflicht nach.

Diskretion

Wir bitten um Diskretion an unserem großen Empfangsbereich.
Bitte halten Sie die Wartezimmertüre aus Gründen des Datenschutzes geschlossen.

Für Neupatienten:

Bitte erscheinen Sie zu Ihrem Termin 10-15 Min. vorher, damit Sie sich in Ruhe mit der Praxis und uns vertraut machen können und in Ruhe den Aufnahmebogen ausfüllen können. Denken Sie bitte an Ihre Versicherungskarte / Gesundheitskarte mit Lichtbild, Bonusheft (Bitte fehlende Bestätigungen / Stempel von Vorgängerzahnärzten noch einholen), Röntgenbilder der letzten 2 Jahre, Medikationslisten, Allergiepäße

Info: Eine Amalgamallergie muss dermatologisch belegt sein um dies bei der Abrechnung berücksichtigen zu können.

Anschriftsänderung:

Bitte teilen Sie uns umgehend mit, wenn sich Ihre Anschrift oder Telefonnummer geändert haben sollte.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn sich ihr Status ändern sollte oder Sie von der gesetzlichen zur privaten Versicherung gewechselt haben.
(Selbstversichert = Status 1000, Familienversichert = Status 3000 oder Rentner = Status 5000)

Privatpatienten:

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie beihilfeberechtigt sind. Dies erfordert oft zusätzliche Formulare, die der Rechnung beigelegt werden müssen.

Recall/Erinnerungssystem für die Vorsorgeuntersuchung:

Bitte teilen Sie uns mit, ob und wie oft Sie per Brief an Ihre Vorsorgeuntersuchung erinnert werden möchten: Halbjährlich oder Jährlich
Abrechnungstechnisch dürfen Sie zweimal Jährlich laut Kasse zur Vorsorge zu Ihrem Zahnarzt gehen. (Abrechnungsbedingung: Einmal pro Kalenderhalbjahr von Jan-Juni und Juli-Dez. / vier Monate zwischen den Vorsorgeuntersuchungen)
Bei Privatpatienten gibt es keine vorgeschriebene Zeitbegrenzung/Abrechnungsbedingung. Diese gehen auch in der Regel halbjährlich oder jährlich zur Vorsorgeuntersuchung.
Besprechen Sie die Intervalle mit Ihrem Zahnarzt

Bitte legen Sie einmal im Quartal Ihre Versicherungskarte / Gesundheitskarte mit Lichtbild vor (Bitte helfen Sie uns unseren Verwaltungsaufwand zu minimieren, so haben wir mehr Zeit für Sie)

Bitte legen Sie Ihr Bonusheft bei Ihrer Vorsorgeuntersuchung vor (Ab 18 Jahren genügt ein Eintrag pro Jahr. 12-17 Jährige zwei Einträge pro Jahr -> zwei Vorsorgeuntersuchungen)
Der Stempel wird für die Vorsorgeuntersuchung und eine gute Mundhygiene erteilt.

Zweck des Bonusheftes:
Sie erhalten im Fall von Zahnersatz:
20 % Bonus zum Festzuschuss, wenn Sie die letzten 5 Vorsorgeuntersuchungen Lückenlos nachweisen können
30 % Bonus zum Festzuschuss, wenn Sie die letzten 10 Vorsorgeuntersuchungen Lückenlos nachweisen können

Dies wird einer Festzuschussliste entnommen.
Das Antragsjahr zählt nicht mit.

Bitte nehmen Sie Ihr Bonusheft zu jedem Termin mit, falls wir es für die Abrechnung eines Heil- und Kostenplans benötigen.
(Sehr wichtig bei Zahnersatzbesprechungen und Zahnersatzplanungen, sowie alles was mit Zahnersatz zu tun hat z. B. Reperaturen, Unterfütterungen, Krone/Brücke Wiederbefestigen,...)

(Bitte helfen Sie uns unseren Verwaltungsaufwand zu minimieren, so haben wir mehr Zeit für Sie)

Zahnersatz:

Bitte bringen Sie den genehmigten Heil- und Kostenplan nach Erhalt, spätestens beim ersten Behandlungstermin mit.

Bitte bedenken Sie, dass unsere Präparationstermine für Zahnersatz in der Regel am Vormittag stattfinden. Am besten ist es für Sie, sich an diesem Tag freizunehmen, da man doch sehr lange den Mund öffnen muss (natürlich mit kleinen Pausen und auf Wunsch jederzeit) und sich danach ausruhen sollte. Sprechen Sie bei großen Präparationen mit Ihrem Zahnarzt wegen einer Krankschreibung.

Bitte teilen Sie uns das Zahnersatzalter Ihrer vorherigen Zahnersatzes mit, falls neuer Zahnersatz geplant wird (Diese Angabe ist auf dem Heil- und Kostenplan anzugeben).

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie bei der Rechnungsstellung ein Duplikat für Ihre Zusatzversicherung brauchen.

Bitte bringen Sie ausgehändigte Röntgenbilder wieder an uns zurück, da wir einer Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren nachgehen müssen und es natürlich unserer Behandlung dient.

Aufklärung:

Wenn Sie Fragen haben, bitte scheuen Sie sich nicht nachzufragen. Die Aufklärung ist eines der wichtigsten Instrumente.

Prophylaxe:

Prophylaxe (=PZR, Vorbeugung, große Zahnreinigung), somit der Erhalt der eigenen Zähne ist uns sehr wichtig. Informieren Sie sich vorab anhand unseres Infozettels zur Prophylaxe und sprechen Sie uns im Zimmer gerne darauf an.
Klicken Sie auf www.krankenkasseninfo.de und informieren sich über die Zuzahlung ihrer Krankenkasse. Zum Beispiel zahlt die BKK BMW 40 €, mhPlus BKK 60 €, ... im Jahr dazu.

Schwierigkeiten mit der Versicherung/Rechnung

Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Ihre Versicherung Schwierigkeiten machen sollte. Wir kümmern uns gerne darum.

Probleme/Schwierigkeiten zwischen Zahnarzt/ZFA und Patient

Sollte es ein Problem geben, wovon wir natürlich nicht ausgehen, da dies in unserer Praxis sehr selten vorkommt, bitten wir Sie Ruhe zu bewahren und mit uns im Büro darüber zu sprechen.
Es gibt nichts wofür es keine Lösung gibt :)